Homöopathische Akutbehandlung – Online Kurs über 2 Monate

Im Monat Juni und Juli 2013 beschäftigen wir uns im Homöopathiekurs mit der Akutbehandlung. 
Der Kurs kann noch gebucht werden – alle Aufzeichnungen sind ab jetzt 8 Monate verfügbar:
http://www.liveonlineschule.de/kursangebot/homoeopathie-online-kurse/homoeopathie-online-ausbildung/

Hier einige Themen – die Texte stammen von Schülern, die diese im Rahmen einer Hausaufgabe erstellt haben:
Kennzeichen einer akuten Krankheit:
Kennzeichen einer akuten Erkrankung ist die schnelle Entstehung der Krankheit, ein zumeist heftiger Verlauf sowie ihr selbst limitierender Charakter. Das heißt, dass die Erkrankungen, wie Hahnemann in §72 des Organon sagt, „ihren Verlauf in mäßiger, mehr oder weniger kurzen Zeit zu beendigen geeignet sind.“ 

Ablauf einer akuten Anamnese:
– Beobachtungen, die ich mache, wenn der Patient die Praxis betritt (Gang, Händedruck)
– Spontanbericht der Beschwerde (Wo? Was? Wie? Seit Wann? Wohin? Was noch?)
– Modalitäten: Was bessert? Was verschlechtert die Symptomatik?
– Abneigungen, Verlangen nach bestimmten Lebensmitteln
– Wahrnehmungen während des Gesprächs: Geruch (Mund-, Körper-), Ruhelosigkeit, Zittern
– körperliche Untersuchung

Zu Beginn der Anamnese sollte der Patient spontan berichten, wie sich seine Beschwerden äußern. Der Therapeut sollte so wenig wie möglich eingreifen und den genauen Wortlaut des Patienten notieren. Im anschließenden gelenkten Bericht darf der Therapeut die vom Patienten geäußerten Beschwerden ergänzen. Hierzu werden Fragen des Wie? Wo? Wodurch? Seit wann? Wohin? Was noch? gestellt. Wichtig ist, dass der Therapeut offene Fragen stellt und dem Patienten keine Antwortvorschläge in den Mund legt.  

In diesem kleinen Video geht es um einige homöopathische Mittel für die Behandlung von Verletzungen:
http://www.youtube.com/watch?v=UTRbOV75rOs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*