e-Vidia Heilpraktiker Forum - Prüfungsvorbereitung, Therapien und mehr

Gast


Autor Thema: Erste Fragen aus der Schriftlichen Prüfung Oktober 2016  (Gelesen 1313 mal)

Offline HP Annette Di Fausto

  • Administrator
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 5681
  • www.liveonlineschule.de
    • Du kannst alles Lernen - Online gehts leichter
  • Buchung Abos: kein Abo
Antw:Erste Fragen aus der Schriftlichen Prüfung Oktober 2016
« Antwort #15 am: Oktober 12, 2016, 01:29:25 Nachmittag »
15 Mehrfachauswahl

Welche der genannten Laborparameter (Blutuntersuchung) sprechen für eine schwere Leberfunktionsstörung?
Wählen Sie zwei Antworten!
A) Kreatinin erhöht
B) Ammoniak erniedrigt
C) Gerinnungsfaktoren erniedrigt
D) Albuminspiegel erniedrigt
E) Alkalische Phosphatase (AP) erniedrigt
HP Annette Di Fausto
Tel: 04102-604883
info@liveonlineschule.de
www.e-vidia.liveonlineschule.de

Offline HP Annette Di Fausto

  • Administrator
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 5681
  • www.liveonlineschule.de
    • Du kannst alles Lernen - Online gehts leichter
  • Buchung Abos: kein Abo
Antw:Erste Fragen aus der Schriftlichen Prüfung Oktober 2016
« Antwort #16 am: Oktober 12, 2016, 01:30:31 Nachmittag »
16 Einfachauswahl

Welche Aussage trifft zu?
Bei einer Hyperthyreose findet sich typischerweise eine
A) erniedrigte Herzfrequenz
B) Zunahme des Körpergewichts
C) Erhöhung des Grundumsatzes des Körpers
D) Obstipation
E) Kälteempfindlichkeit
HP Annette Di Fausto
Tel: 04102-604883
info@liveonlineschule.de
www.e-vidia.liveonlineschule.de

Offline HP Annette Di Fausto

  • Administrator
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 5681
  • www.liveonlineschule.de
    • Du kannst alles Lernen - Online gehts leichter
  • Buchung Abos: kein Abo
Antw:Erste Fragen aus der Schriftlichen Prüfung Oktober 2016
« Antwort #17 am: Oktober 12, 2016, 01:31:38 Nachmittag »
17 Einfachauswahl
Welche der folgenden Maßnahmen muss beim Auftreten von Kammerflimmern zunächst erfolgen?
A) Antikoagulation mit Cumarin-Derivaten (z.B. Marcumar®)
B) Sicherung der Diagnose durch ein Langzeit-EKG
C) Defibrillation
D) Massage des Karotissinus
E) Belastungs-EKG
HP Annette Di Fausto
Tel: 04102-604883
info@liveonlineschule.de
www.e-vidia.liveonlineschule.de

Offline HP Annette Di Fausto

  • Administrator
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 5681
  • www.liveonlineschule.de
    • Du kannst alles Lernen - Online gehts leichter
  • Buchung Abos: kein Abo
Antw:Erste Fragen aus der Schriftlichen Prüfung Oktober 2016
« Antwort #18 am: Oktober 12, 2016, 01:33:47 Nachmittag »
18 Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Ein außerhalb des Magen-Darm-Traktes gelegenes (extraintestinales) Symptom der Enterocolitis regionalis (Morbus Crohn) ist am ehesten ein/eine
A) Erythema nodosum
B) Melanom
C) Hyperthyreose
D) Akromegalie
E) Parotitis
HP Annette Di Fausto
Tel: 04102-604883
info@liveonlineschule.de
www.e-vidia.liveonlineschule.de

Offline HP Annette Di Fausto

  • Administrator
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 5681
  • www.liveonlineschule.de
    • Du kannst alles Lernen - Online gehts leichter
  • Buchung Abos: kein Abo
Antw:Erste Fragen aus der Schriftlichen Prüfung Oktober 2016
« Antwort #19 am: Oktober 12, 2016, 01:35:39 Nachmittag »
19 Aussagenkombination
Eine 35-jährige Frau klagt seit 3 Tagen über häufigen Harndrang sowie Brennen und Schmerzen beim Wasserlassen. Diese Art der Symptome kenne sie bereits seit mehreren Jahren. Bislang seien die Beschwerden nach Erhöhen der Trinkmenge rasch verschwunden. Jetzt habe sie seit der Nacht Fieber* mit 38,8°C sowie starke Rückenschmerzen und Kreislaufprobleme.
Welche der folgenden Aussagen trifft (treffen) zu?
1. Sie vermuten eine Erkältung und empfehlen ihr, sich ins Bett zu legen; die Beschwerden werden sich mit Bettruhe von alleine bessern, weitere Maßnahmen ergreifen Sie nicht
2. Sie veranlassen eine Urinuntersuchung und verschreiben der Patientin Antibiotika
3. Sie empfehlen der Patientin ausreichend zu trinken, Bettruhe einzuhalten und sich bei fehlender Verbesserung nach 3 Tagen erneut vorzustellen.
4. Sie haben den Verdacht einer Neigung zu rezidivierenden Harnwegsinfekten
5. Sie vermuten das Vorliegen einer akuten Nierenbeckenentzündung und schicken die Patientin unverzüglich zum Urologen bzw. Hausarzt
A) Nur die Aussage 1 ist richtig
B) Nur die Aussagen 1 und 4 sind richtig
C) Nur die Aussagen 2 und 3 sind richtig
D) Nur die Aussagen 4 und 5 sind richtig
E) Nur die Aussagen 2, 3 und 4 sind richtig
HP Annette Di Fausto
Tel: 04102-604883
info@liveonlineschule.de
www.e-vidia.liveonlineschule.de

Offline HP Annette Di Fausto

  • Administrator
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 5681
  • www.liveonlineschule.de
    • Du kannst alles Lernen - Online gehts leichter
  • Buchung Abos: kein Abo
Antw:Erste Fragen aus der Schriftlichen Prüfung Oktober 2016
« Antwort #20 am: Oktober 12, 2016, 01:37:47 Nachmittag »
20 Einfachauswahl
Welche Aussage zu Fieber bei jungen Kindern trifft zu?
A) Bei Kindern spricht man bei einer rektal gemessenen Temperatur von 37,5 °C von Fieber
B) Tritt ein Fieberkrampf auf, bedeutet dies in der Regel die Entwicklung einer Epilepsie
C) Kinder, die einen Fieberkrampf erlitten haben, dürfen nicht mehr geimpft werden
D) Wenn bei einem Kind mit Fieber Hautfalten stehen bleiben, weist dies auf eine schwere Dehydratation hin
E) Fiebernde Kinder sind immer infektiös
HP Annette Di Fausto
Tel: 04102-604883
info@liveonlineschule.de
www.e-vidia.liveonlineschule.de

Offline HP Annette Di Fausto

  • Administrator
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 5681
  • www.liveonlineschule.de
    • Du kannst alles Lernen - Online gehts leichter
  • Buchung Abos: kein Abo
Antw:Erste Fragen aus der Schriftlichen Prüfung Oktober 2016
« Antwort #21 am: Oktober 12, 2016, 01:40:08 Nachmittag »
22 Einfachauswahl
Welche Aussage zum Herz-Kreislauf-System trifft zu?
A) Das durchschnittliche Gewicht des Herzens eines gesunden Erwachsenen liegt bei etwa 800 g
B) Niedrige systolische Blutdruckwerte unter 100 mmHg sollten auch bei Beschwerdefreiheit behandelt werden um Langzeitfolgen zu vermeiden
C) Regelmäßig auftretendes Vorhofflimmern benötigt in der Regel keine Therapie
D) Blasse, kühle Füße und Schmerzen bei längeren Gehstrecken können Zeichen einer Arteriosklerose sein 0
E) Das vegetative Nervensystem hat keinen Einfluß auf die Herzfrequenz
HP Annette Di Fausto
Tel: 04102-604883
info@liveonlineschule.de
www.e-vidia.liveonlineschule.de

Offline HP Annette Di Fausto

  • Administrator
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 5681
  • www.liveonlineschule.de
    • Du kannst alles Lernen - Online gehts leichter
  • Buchung Abos: kein Abo
Antw:Erste Fragen aus der Schriftlichen Prüfung Oktober 2016
« Antwort #22 am: Oktober 12, 2016, 01:41:31 Nachmittag »
23 Aussagenkombination
Ein Ihnen bekannter Patient mit Alkoholproblemen, der soeben aus dem Krankenhaus wegen einer komplikationslosen Appendektomie entlassen wurde, lässt erkennen, dass er halluziniert. Er spricht von kleinen beweglichen Insekten. Sie äußern den Verdacht auf ein Alkoholdelir.
Welche weiteren Symptome erhärten Ihren Verdacht?
1. Bradykardie
2. Epileptische Anfälle
3. Agitierte Psychomotorik
4. Obstipation
5. Schlafstörungen
A) Nur die Aussagen 1, 2 und 3 sind richtig
B) Nur die Aussagen 1, 2 und 5 sind richtig
C) Nur die Aussagen 1, 4 und 5 sind richtig
D) Nur die Aussagen 2, 3 und 4 sind richtig
E) Nur die Aussagen 2, 3 und 5 sind richtig
HP Annette Di Fausto
Tel: 04102-604883
info@liveonlineschule.de
www.e-vidia.liveonlineschule.de

Offline HP Annette Di Fausto

  • Administrator
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 5681
  • www.liveonlineschule.de
    • Du kannst alles Lernen - Online gehts leichter
  • Buchung Abos: kein Abo
Antw:Erste Fragen aus der Schriftlichen Prüfung Oktober 2016
« Antwort #23 am: Oktober 12, 2016, 01:43:41 Nachmittag »
24 Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
Ursachen einer Lungenfibrose sind am ehesten:
A) Stenose der Pulmonalklappe
B) Insuffizienz der Trikuspidalklappe.
C) Sarkoidose (M. Boeck)
D) Silikose
E) Fettleber
HP Annette Di Fausto
Tel: 04102-604883
info@liveonlineschule.de
www.e-vidia.liveonlineschule.de

Offline HP Annette Di Fausto

  • Administrator
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 5681
  • www.liveonlineschule.de
    • Du kannst alles Lernen - Online gehts leichter
  • Buchung Abos: kein Abo
Antw:Erste Fragen aus der Schriftlichen Prüfung Oktober 2016
« Antwort #24 am: Oktober 12, 2016, 01:45:20 Nachmittag »
25 Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zu Listerien bzw. Listeriose trifft (treffen) zu?
1. Listerien sind Viren
2. Listerien sind weltweit verbreitet und kommen insbesondere   in der Erde vor
3. Die Übertragung erfolgt hauptsächlich durch den Verzehr kontaminierter tierischer und pflanzlicher Lebensmittel (z.B. Rohmilchprodukte, Rohkostsalate, Rohwürste)
4. Für Heilpraktiker besteht bei Listeriose ein Behandlungsverbot
5. Infizierte können Listerien über den Stuhl ausscheiden
A) Nur die Aussage 4 ist richtig
B) Nur die Aussagen 3 und 4 sind richtig
C) Nur die Aussagen 1, 2 und 3 sind richtig
D) Nur die Aussagen 2, 3, 4 und 5 sind richtig
E) Alle Aussagen sind richtig
HP Annette Di Fausto
Tel: 04102-604883
info@liveonlineschule.de
www.e-vidia.liveonlineschule.de

Offline HP Annette Di Fausto

  • Administrator
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 5681
  • www.liveonlineschule.de
    • Du kannst alles Lernen - Online gehts leichter
  • Buchung Abos: kein Abo
Antw:Erste Fragen aus der Schriftlichen Prüfung Oktober 2016
« Antwort #25 am: Oktober 12, 2016, 01:47:35 Nachmittag »
26 Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zur Demenz treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
A) Die häufigste Ursache ist die vaskuläre Demenz
B) Zur Symptomatik gehört bereits im Frühstadium eine Einschränkung des Bewusstseins.
C) Die Diagnose muss bei zunehmendem geistigen Leistungsverlust und fortschreitendem Gedächtsnisverlust in Betracht gezogen werden
D) Demenz führt auch im fortgeschrittenen Stadium selten zu Auffälligkeiten der Sprache oder des Verhaltens
E) Demenz kann bei Betroffenen zu Ängsten und emotionaler Instabilität führen
HP Annette Di Fausto
Tel: 04102-604883
info@liveonlineschule.de
www.e-vidia.liveonlineschule.de

Offline HP Annette Di Fausto

  • Administrator
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 5681
  • www.liveonlineschule.de
    • Du kannst alles Lernen - Online gehts leichter
  • Buchung Abos: kein Abo
Antw:Erste Fragen aus der Schriftlichen Prüfung Oktober 2016
« Antwort #26 am: Oktober 12, 2016, 01:48:54 Nachmittag »
27 Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur akuten Appendizitis treffen zu?
1. Die akute Appendizitis beginnt typischerweise mit krampfartigen Schmerzen im rechten Unterbauch
2. Übelkeit und Erbrechen sprechen gegen eine akute Appendizitis
3. Bei der Temperaturmessung sind die axillären Werte typischerweise deutlich höher als die rektalen Werte
4. Betroffen sind vor allem Kinder und jüngere Erwachsene '
5. Bei alten Menschen verursacht die Appendizitis oft relativ geringe Beschwerden
A) Nur die Aussagen 4 und 5 sind richtig
B) Nur die Aussagen 1, 2 und 5 sind richtig
C) Nur die Aussagen 2, 3 und 4 sind richtig
D) Nur die Aussagen 1, 2, 3 und 5 sind richtig
E) Alle Aussagen sind richtig
HP Annette Di Fausto
Tel: 04102-604883
info@liveonlineschule.de
www.e-vidia.liveonlineschule.de

Offline HP Annette Di Fausto

  • Administrator
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 5681
  • www.liveonlineschule.de
    • Du kannst alles Lernen - Online gehts leichter
  • Buchung Abos: kein Abo
Antw:Erste Fragen aus der Schriftlichen Prüfung Oktober 2016
« Antwort #27 am: Oktober 12, 2016, 02:04:08 Nachmittag »
28 Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zum Ohr beim Erwachsenen treffen zu?
1. Der äußere Gehörgang ist ca. 3 cm lang
2. Der äußere Gehörgang ist V-förmig
3. Das Trommelfell ist ca. 1 cm dick
4. Das äußere Ohr erfüllt die Aufgabe der Schallleitung aus der Umwelt zum Trommelfell
5. Das ovale Fenster gehört zum äußeren Ohr
A) Nur die Aussagen 1 und 4 sind richtig
B) Nur die Aussagen 2 und 5 sind richtig
C) Nur die Aussagen 3 und 4 sind richtig
D) Nur die Aussagen 1, 3 und 4 sind richtig
E) Nur die Aussagen 1, 4 und 5 sind richtig
HP Annette Di Fausto
Tel: 04102-604883
info@liveonlineschule.de
www.e-vidia.liveonlineschule.de

Offline HP Annette Di Fausto

  • Administrator
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 5681
  • www.liveonlineschule.de
    • Du kannst alles Lernen - Online gehts leichter
  • Buchung Abos: kein Abo
Antw:Erste Fragen aus der Schriftlichen Prüfung Oktober 2016
« Antwort #28 am: Oktober 12, 2016, 02:06:14 Nachmittag »
29 Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Zu einer oberen Einflussstauung können führen:
1. Rechtsherzinsuffizienz
2. Kompression der Vena cava inferior
3. Tumor innerhalb des Mediastinums
4. Perikarderguss
5. Ausgedehnte Struma
A) Nur die Aussagen 1 und 4 sind richtig
B) Nur die Aussagen 1, 2 und 4 sind richtig
C) Nur die Aussagen 1, 4 und 5 sind richtig
D) Nur die Aussagen 2, 3 und 5 sind richtig
E) Nur die Aussagen 1,3,4 und 5 sind richtig
HP Annette Di Fausto
Tel: 04102-604883
info@liveonlineschule.de
www.e-vidia.liveonlineschule.de

Offline HP Annette Di Fausto

  • Administrator
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 5681
  • www.liveonlineschule.de
    • Du kannst alles Lernen - Online gehts leichter
  • Buchung Abos: kein Abo
Antw:Erste Fragen aus der Schriftlichen Prüfung Oktober 2016
« Antwort #29 am: Oktober 12, 2016, 02:07:29 Nachmittag »
30 Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zum Bewegungsapparat treffen zu? Wählen Sie zwei Antworten!
A) Die Grundgelenke der Langfinger (Dig ll-V) sind Sattelgelenke
B) Bei der Dupuytren-Krankheit besteht typischerweise eine Beugekontraktion der Finger (besonders Dig IV und V)
C) Ein Ganglion ist ein knöchernes Überbein des Handskeletts
D) Eine Luxation des Zeigefingers bedarf aufgrund drohender Durchblutungsstörung oder Nervenläsion dringlicher Behandlung
E) Beim rheumatischen Fieber sind typischerweise die Fingerendgelenke betroffen
HP Annette Di Fausto
Tel: 04102-604883
info@liveonlineschule.de
www.e-vidia.liveonlineschule.de