e-Vidia Heilpraktiker Forum - Prüfungsvorbereitung, Therapien und mehr

Gast


Autor Thema: Cygnus Bewickii - der Zwergschwan - Übersetzung der Prüfung  (Gelesen 1795 mal)

Offline HP Annette Di Fausto

  • Administrator
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 5681
  • www.liveonlineschule.de
    • Du kannst alles Lernen - Online gehts leichter
  • Buchung Abos: kein Abo
Cygnus Bewickii - der Zwergschwan - Übersetzung der Prüfung
« am: März 20, 2009, 03:27:07 Nachmittag »
Diese Übersetzung aus dem Englischen wird von mir Stück für Stück ergänzt.
Den Text der Originalprüfung, geleitet von Penny Stirling, findet ihr auf dieser Website:
http://www.hominf.org/swan/swanfr.htm

Laut dieses Copyrights darf ich diese Prüfung übersetzen:
http://creativecommons.org/licenses/by-nc-sa/2.5/deed.de

Wenn die Übersetzung fertig ist werde ich sie insgesamt an Penny Stirling senden, zur freien Nutzung.

HP Annette Di Fausto
Tel: 04102-604883
info@liveonlineschule.de
www.e-vidia.liveonlineschule.de

Offline HP Annette Di Fausto

  • Administrator
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 5681
  • www.liveonlineschule.de
    • Du kannst alles Lernen - Online gehts leichter
  • Buchung Abos: kein Abo
Re: Cygnus Bewickii - der Zwergschwan - Übersetzung der Prüfung - Drinnen und Dr
« Antwort #1 am: März 20, 2009, 03:28:39 Nachmittag »
Drinnen oder draußen
Einer aus der Gruppe sagte etwas Interessantes, ein Thema der Gruppe; drinnen oder draußen. Das ist genau meint Ding! Ich sehne mich danach verbunden zu sein, ein Teil des Ganzen. 1, 6C, 03:XX:XX

Treffen mit dem Partner. Wir sind in verschiedenen Räumen, und es gibt keine Zeit zusammen zu sein. 1, 6C, 19:XX:XX

Gefühl von Zärtlichkeit und von Passion, erfüllt vom Leben auf eine gute Weise. Etwas ist mit meiner Art zu tanzen geschehen; ein anderes Level von Integration, weniger Trennung zwischen dem Moment wenn ich tanze und wenn ich nicht tanze. 1, 6C, 30:XX:XX

Ein Tag mit der Gruppe. Ich fühle mich stark mit ihnen, wie ein Jäger, begehe aber später einen Fehler und erhole mich davon kaum im Verlauf des restlichen Tages. Die Energie geht in die Tiefe wie ein Fluss unter die Felsen. Wieder werde ich in meine Rolle gezogen; Zwischen dieser Rolle und meinen Verlangen Teil dieser blutigen Gruppe zu sein! Ich habe gerade bemerkt, dass dies meine Rolle in dem Thema der Gruppe ist, was ich so sehe, als sei ich hier um dazuzugehören, indem ich drinnen oder draußen bin. So fühle ich dies wirklich, während wir zusammen essen und zum Entspannungszentrum gehen. 1, 6C, 31:XX:XX

Das Ende der Gruppe heute. Irgendwie kristallisiert sich das außerhalb von der gesamten Erfahrung mit dieser Arznei. Es hat etwas intensiver gemacht, was für mich sowieso ein Thema ist; das Verlangen nach etwas was ich irgendwie nicht haben kann; eingetaucht sein in einen Geschmack von Wildheit und saftiger Verbindung, auch etwas Verbindung von Liebe und Sex. Es ist wie meine Jugend, die versucht sich selbst zu erfüllen. Ein Verlangen total eingetaucht zu sein. Überhaupt nicht mehr abseits davon zu sein. Wenn ich dieses Verlangen fühle, dann fühle ich mich meinem Kern und meine Mitgefühl näher als jemals zuvor. Obwohl es so scheint, als würde es sich auf menschliche Beziehungen konzentrieren ist es aber in seiner Intensität spirituell. Die Arznei hat mich meinem Kern nähergebracht. 1, 6C, 35:XX:XX

Fühlte mich so einsam, als Außenseiter, so traurig. 2, 12C, 02:XX:XX

Fühlte mich nach dem Abendessen einsam. Es war da eine warme, freundliche Energie, von der ich Teil sein konnte. 2, 12C, 03:XX:XX

Dann war da der Tanz mit dem armen,  eingefrorenen Typen. Ich versuche meinen Tanz beizubehalten und mit ihm zu tanzen. Einmal musste ich einfach weggehen und schreien. Als wir miteinander sprachen habe ich ihn, glaube ich, verletzt (und überrascht), als ich ihm sagte dass er offensichtlich sehr traurig sei und mir leid täte. Dann erzählte er mir wie enttäuscht er gewesen sei mit mir als Partner zu enden. Ich fühlte mich so einsam und betroffen nachher. Ich weiß nicht wie ich das schaffen soll, wenn ich ihn Morgen wieder als Partner habe.2, 12C, 03:XX:XX

Heute war sehr schwierig. Ich ging in die Masonic Hall und war erschrocken durch all die Leute aus der Organisation, die sich an der Mauer aufgestellt hatten. Mein Vater hasste die Freimaurer, aber nur weil er niemals eingeladen worden war ihnen beizutreten. Stattdessen trat er der britischen Legion später in seinem Leben bei. Dieselbe Sache, denke ich. Ich war tatsächlich niemals in der Lage vor meinem Vater zu tanzen. Aber ich schaffte es mit einiger Kraft zu tanzen. Ich war einfach in Tränen aufgelöst. Und es war ein anstrengender und schmerzhafter Tag. 2, 12C, 03:XX:XX

Als wir uns nach dem Frühstück fertig machten, um in die Halle zu gehen, hatte ich ein ganz schönes Maß an Befürchtungen, ob ich wohl dazu gehören würde/das Richtige tun würde. Würde ist dort einen Platz für mich geben? Aber ich war in der Lage vernünftig genug zu sein und das alles auszuhalten. 2, 12C, 04:XX:XX

Ich hatte eine schlaflose Nacht, mit Sorgen und einem Gefühl von Bedrücktheit wegen des vorigen Tages. Ich fühlte mich zurückgestoßen, obwohl ich wusste, dass eine Menge davon geschehen ist, weil ich mich selbst zurück hielt. Und besorgt darüber wie ich arbeiten würde, wenn ich wieder denselben Partner bekäme. 2, 12C, 04:XX:XX

Ich weiß dass ich nie ein Insider sein werde und gerade fühlt sich das gut an; das kommt schon, wie die Franzosen sagen. Zu dieser Gruppe hätte ich wahrscheinlich gehört, wenn ich sie gefunden hätte, als ich noch jünger war. Aber als ich jünger war hätte ich wohl nicht all die tränenreiche Magie davon ausgehalten. So habe ich es nun akzeptiert, dass ich als ältere Frau und verheiratete Frau, mit einer Hypothek und drei Kindern, hier eine Außenseiterin bin. Weil ich sogar weiß was die „Befreiung von Mafeking“ ist. Ich bin dick, ich bin 57 und ich bin zu faul um äußerlich so unkonventionell zu erscheinen. Und tatsächlich fühlte es sich gut an Außenseiter zu sein, diesen Tanz zu tanzen, mir dabei die Insider anzuschauen und zu denken: okay (die tun sowieso nur so) und als ich nach draußen ging um zu tanzen, spürte ich den Raum, die Kraft und die Aufmerksamkeit, die Insider dagegen sahen verkrampft und durcheinander aus. Ich bin ein Insider. Ich glaube nicht. Sie machen sich über mich lustig. Wenn sie wüssten, wie ich wirklich bin, dann würden sie mir schnell den Rücken zukehren. Sie werden die Wahrheit schnell heraus finden. Und ich muss dafür sorgen, dass die Kinder genauso gut lügen, um den Schein zu wahren. Dennoch kann ich nicht weiter lügen; ich bin ein Außenseiter, tatsächlich ist die Welt eine Steinmauer und ich hänge daran mit meinen Fingerspitzen. Das ist alles was ich tun kann, um nicht herunter zu fallen, außer wenn ich einen Weg hinein finde. Sie sind alle so sanft und kennen einander und ich würde da drinnen ersticken.2, 12C, 32:XX:XX

Weihnachtsabend. Ich fühle mich sanft und leicht depressiv. Das Haus ist zu warm und wir haben schon zu viel gegessen. Mein Mann und meine Tochter haben meine Erkältung bekommen. Ich habe hier junge Leute, die sich ein lebhaftes, glitzerndes Fest wünschen. Ich habe hier eine alte Dame, die hier sitzen will mit einer Wärmflasche. Meine Tochter hat die Küche übernommen und kocht. Wunderbar, aber ich finde weder eine erfolgreiche Rolle noch Raum. Ich aber ein großes Verlangen ganz allein zu sein. Und dabei bin ich doch eigentlich jemand, der es liebt Gäste zu haben und das Haus mit anderen zu teilen. Und ich liebe meine Kinder sehr, wirklich von ganzem Herzen. Ich habe keine Energie mehr und ich mag mich überhaupt nicht und ich habe Angst vor der Arbeit, die auf mich wartet. Ich fühle mich einfach nicht in der Lage dazu. Ich habe keinen Raum in den ich mich zurückziehen kann; sogar in meinem Schlafzimmer ist immer jemand, der am Computer sitzt. Und jetzt ist es gerade nicht die richtige Zeit mein Recht einzufordern, weil ich hier zwei zerbrechliche, mürrische, besorgte und potenziell streitbare junge Frauen habe, die ich ruhig und freundlich über Weihnachten bringen muss.2, 12C, 40:XX:XX

Ich bin besorgt, dass all der Kram, der meiner ist, nichts mit der Arznei zu tun hat! Vom Verstand her weiß ich, dass das lächerlich ist; in Bezug auf mein armes, kleines Selbstbewusstsein. Immer noch dies ist schleichende Gefühl, dass ich ein Plazebo bekommen habe.4, 6C, 03:XX:XX

Emotionen rauf und runter5, 12C, 04:XX:XX

Hatte heute einen sehr egoistischen Tag und habe es zutiefst genossen.6, 30C, 06:XX:XX
« Letzte Änderung: März 20, 2009, 03:44:36 Nachmittag von HP Annette Di Fausto »
HP Annette Di Fausto
Tel: 04102-604883
info@liveonlineschule.de
www.e-vidia.liveonlineschule.de

Offline HP Annette Di Fausto

  • Administrator
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 5681
  • www.liveonlineschule.de
    • Du kannst alles Lernen - Online gehts leichter
  • Buchung Abos: kein Abo
Re: Cygnus Bewickii - der Zwergschwan - Gruppen
« Antwort #2 am: März 20, 2009, 05:23:54 Nachmittag »
Gruppen

Wirklich aufgeregt und erfreut an diesem Wochenende mit der Gruppe zusammen sein zu können. Liebe es an einen neuen Ort zu fahren, bin von allem fasziniert, ich kann die Magie in allem sehen.1, 6C, 02:XX:XX

Fühle mich heute wieder gut. Tief eingetaucht in den Prozess der Gruppe, nicht viel vom meinem Selbst ist zurück geblieben. Emotional angefüllt von der Gruppe; genährt, berührt, ich vermisse sie auch.1, 6C, 04:XX:XX

Heute geht es nicht gut, nur eine Stunde für mich selbst um zu tanzen, der Rest des Tages voll von Anforderungen an meine Zeit. Ich vermisse die Gruppe, und Einsamkeit; fühle mich traurig.1, 6C, 04:XX:XX

Ich liebe es hier und liebe es Teil dieser Gruppe zu sein, mich jetzt tatsächlich als Teil der Gruppe zu fühlen und es zu schaffen zu interagieren ohne zuviel Kummer!3, 30C, 01:XX:XX

Das Gefühl in einer Gruppe zu sein: drängt mich jemand anders zu sein.3, 30C, 03:XX:XX

Ich ging zur Schulparty. Toll jeden zu sehen. Leonidas Schokolade aus Belgien! Kann gar nicht anders als sie zu verschlingen. Getanzt, gehüpft, gelacht. Habe geraucht. Sprach mit einem Schüler aus dem zweiten Jahr – wünschte ich wäre geselliger, aber ich kann nur an einen Platz zur gleichen Zeit sein. Wirklich oben – erhoben dadurch, dass ich hingegangen bin, voller Hoffnung für die Zukunft.8, 30C, 05:XX:XX

« Letzte Änderung: März 20, 2009, 05:31:29 Nachmittag von HP Annette Di Fausto »
HP Annette Di Fausto
Tel: 04102-604883
info@liveonlineschule.de
www.e-vidia.liveonlineschule.de

Offline HP Annette Di Fausto

  • Administrator
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 5681
  • www.liveonlineschule.de
    • Du kannst alles Lernen - Online gehts leichter
  • Buchung Abos: kein Abo
Re: Cygnus Bewickii - der Zwergschwan - Verbindung
« Antwort #3 am: März 20, 2009, 05:28:20 Nachmittag »
Verbindung

Erwacht ohne Müdigkeitsgefühl, trotz Schlafmangel. Fühle mich tief mit meinem Inneren verbunden, ein Gefühl, dass eine wirklich gute Entfaltung stattfindet. Das einzige energetisch Negative ist etwas beengt zu sein und Dinge zu vergessen1, 6C, 02"06. 30

Bis fühlt sich wunderbar an in der Einsamkeit auf dem Land zu sein, sehr bewusst über den Spirit der Gegend. 1, 6C, 02:XX:XX

Es ist schwer hier anzukommen, bin noch mit der Bristol Gruppe verbunden, ich möchte mich nicht für eine andere öffnen. Der Organisator macht mir auch Angst! Ich bin mir bewusst, dass ich von ihm sexuell angezogen bin. Dieses Mal bin ich mir mehr bewusst über mein Verlangen nach ihm und akzeptiere das mehr.1, 6C, 09:XX:XX

Verbrachte den heutigen Tag mit einer sehr lieben Freundin. Sie ist eine Seelenverwandte und Berlin ist die Heimat meiner Seele, und ich bin davon überwältigt, so glücklich, traurig und voller Verlangen. Wie immer beginne ich hier zu verdampfen und werde eins mit den Straßen und den alten Gebäuden und Menschen. Am Ende tanze ich bis früh morgens, energetisiert durch mein Herz. Ich liebe meine Freundin, das Leben, diesen Ort und es passiert sonst nichts, weil das alles ist. Ich bin ein wilde/r Tänzer/in und eine wilde Seele.1, 6C, 15:XX:XX

Den ganzen Tag über baut sich Traurigkeit in mir auf. Das hört nicht auf bis ich am frühen Abend weine und in den Armen meiner Freundin weine, weine über die Auflösung in den Straßen von Berlin. Meine Seele löst sich hier auf. Ich bin hier so alt und so jung. Ich bin so voll von Sex und Liebe, die hier wie EINE Energie ist. Ich komme zum Workshop voller Licht. Fühle mich Reich und saftig wie meine Tage.1, 6C, 16:XX:XX

Ich fühle mich in so in meiner Kraft in diesem Moment. Ich kann die Menschen klar sehen und fühle mich sehr mittendrin mit dem Tanz mit dem ich auf alles antworte was mir über den Weg läuft. Ich gehe einfach los und wandere durch die Straßen. Es ist sehr kalt und so gehe ich zu meinem beliebtesten Café, um eine Milchkaffee zu trinken und eine Zigarette zu rauchen und um mich anonym zu fühlen. Es fühlt sich so gut an meine Identität wegfallen zu lassen und vorzugeben, dass ich hier in einem anderen Leben lebe.1, 6C, 17:XX:XX

Endlich etwas Zeit allein. Ich bin auf einem Walliser Berg in der Sonne, Frost und Nebel bedeckte Täler; Zeit für einen langen Spaziergang und Zeit mich unter dem Himmel zu bewegen. Gott sei Dank. Während ich mich dort draußen bewege fühle ich meine Traurigkeit. Als würde ich den Grund berühren. Das Gefühl rennen zu müssen um alles aufzuholen ist vorbei. Entlassen in den Strom der Berge. 1, 6C, 26:XX:XX

Ich aber aufgehört zu tanzen! Nachdem ich zehn Jahre lang jeden Tag getanzt habe, habe ich aufgehört! Seitdem ich die Arznei nehme habe ich festgestellt , dass eine Integration stattfinden muss, dass ich meine spirituelle Praktik im Allein ein fern von mir gehalten habe. Was mich jetzt daran denken lässt ist die Tiefe des Krachs den ich heute mit meiner Tochter hatte und dann ihr Bemuttern bezüglich Ferien Arrangements und die Missverständnisse. Ich glaube ich war nie so verärgert über sie, und mittendrin fühle ich den Spirit des Tanzes, der auf eine ganz neue Art durch mich hindurch geht, der überhaupt nichts mit der formellen Art meiner Praktik zu tun hat.1, 6C, 39:XX:XX

Haben mein Haar draußen im Garten gewaschen und war darüber überrascht, dass das Wasser nicht kälter und schmerzvoller war. Gab mir das erfüllende Gefühl wieder Kontrolle über das was mit mir geschieht zu haben. 2, 12C, 04:XX:XX

Dann mit fünf Rhythmen, wo ich eine wunderschöne lichte, wilde Energie fand, wir tanzten zu G. Roth selbst und gegen Ende fand ich mich selbst, die getanzt wurde mehr als selbst zu tanzen. Ich ging weit über meine sonst übliche extreme Ansprechbarkeit für Musik hinaus. Ich fühlte mich manchmal wie ein riesiges schlagendes Herz und pulsierte mit meinen Händen, indem ich merkwürdige sanfte Bewegungen machte, welche mein beobachtendes Gehirn dazu brachten zu fragen: wo im Himmel kommt diese Bewegung her? Ich fühlte mich auch merkwürdig schwanger, mit dem Herzen meiner Kinder, die irgendwie Teil des überall anwesenden Pulses waren.2, 12C, 14:XX:XX

Dann bei den letzten geliebten fünf Rhythmen. Wir waren eine bemerkenswerte Gruppe und ich fühle wirklich, dass ich eine Menge gewonnen habe und dass ich angefangen habe meine Kraft zu spüren. Eines der vielen Dinge, die ich bewusst aufgenommen habe ist, dass die Art das gespannte, tote Gefühl, welches ich so oft in meinem Bauch habe, los zu werden, so ist: erst ganz viel herum zappeln, und dann zu schreien und zu brüllen. Mein letzter Tanz der Stille fühlte sich so konzentriert an, so kraftvoll, so klar. 2, 12C, 35:XX:XX

Als wir uns der Hütte näherten spürte ich wie meine Nervosität verschwand und einem viel größeren Gefühl von "in der Natur sein" Platz machte, in einem Abenteuer zu sein, Zeit mit liebenswerten Menschen zu genießen. Diese Furcht mich selbst zu öffnen und gesehen zu werden fühlte sich weiter entfernt an, aber immer noch so groß.3, 30C, 02:16:15

Ich fühle eine neue Wärme in mir, ein Gefühl von Selbstannahme. Ich fühle immer noch Unsicherheiten darüber in einer Gruppe zu sein, es ist so wie sich in einer Menge verlieren, in einer Minute weiß ich noch wo ich bin und in der nächsten fließe ich weg von mir selbst. Es scheint so, als sei dort ein Druck im mir, welcher mir sagt, dass ich nicht ausdrücke wer ich bin; dass ich mehr fühle als ich sage, dass ich vitaler bin als ich ausdrücke. Es ist fast ein andauernder Dialog, ein Schleier zwischen Leben und strategischem Überleben. Diese Unsicherheiten verschwinden wenn ich mich bewege, ich finde mich selbst leichter, ich kann länger mit mir selbst sein, ich kann mit jemand anders sein und bei mir. Dies Wochenende habe ich mich ursprünglicher gefühlt, mehr in meiner Wurzeln und das macht es einfacher im Tanz Kontakt zu meiner Energie und Emotion zu knüpfen.3, 30C, 02:XX:XX

Ich verstehe mehr darüber was offen sein wird, offen für mich und für andere. Bewusst, dass ich oft in einer Nicht-Realität lebe. Denn als ich mir selbst sagte bewusster für meinen Körper zu werden fühlte es sich an wie ein andauernder Kommentar, eher als ein Bewusstsein über das was ich fühle. Habe den Abend alleine verbracht und habe es geschafft mich davon abzuhalten mich mit meinem Projekt zu beschäftigen, spielte stattdessen mit mir selbst. Ich habe es wirklich genossen, es fühlte sich sehr gut an ich selbst zu sein.3, 30C, 16:XX:XX

Ein bisschen so als sei ich berauscht; alles ein bisschen klarer; Sinne erhöht, außer Geschmack. Die Dinge erscheinen auch lustig und surreal.4, 6C, 00:XX:XX

Bin vier Mal in de Nacht aufgewacht und musste den Morgenstern anschauen, Venus, schien sehr klar und hell am Nachthimmel. Schlafe mit offenen Gardinen, damit ich den Nachthimmel sehen kann.4, 6C, 201:XX:XX

Letzte Nacht habe ich mich gefragt ob das Ekstase ist. Ich lag lange im Bett und dachte über den Tag nach. Verliebt in die Welt. Alle haben mich angesehen und gelächelt, jedem konnte ich etwas sagen. Alles ist gut mit der Welt, viele nette Menschen um mich herum.5, 12C, 04:XX:XX

Die Arbeit ist immer noch stressig, aber ich bin nicht mehr so gestört dadurch, erlaube etwas mehr, dass sie über mich hinüber wäscht. Ich fühle einfach einen stärkeres Empfinden für mich selbst und ich selbst zu sein und in der Lage zu sein alles zu schaffen.5, 12C, 04:XX:XX

Fühle die Dinge deutlicher; ich weinte als ein Freund wegging und ich würde normalerweise nicht weinen (zwei Mal in dieser Woche geweint und ich habe jahrelang nicht geweint!). Es ist fast so als habe mein Leben mehr Fluss und Intensität von Gefühlen gekommen, ein Gefühl das ich auch beim Tanzen habe. Ich kann glücklich sein, traurig, Weinen, alles zusammen in einer kurzen Zeit. Ich bin normalerweise nicht so auf und ab und emotional, außer wenn ich tanze. Aber ich genieße dies und ich fühle mich voller Leben und voller Energie.5, 12C, 09:XX:XX

Auf jeden Fall war es so, dass ich diesen großen Energieschub fühlte, als ich anfing zu tanzen und dass ich richtig mit meinem Tanzen losging. Fühlte richtige Glücksgefühle und Gefühle von Traurigkeit mit solche Intensität und Freiheitsgefühle, und bei der Lyrik fühlte ich mich wie ein fliegender Vogel, der im Himmel herumwirbelte. Auch ein großes Gefühl von meiner eigenen Kraft und Präsenz.5, 12C, 13:XX:XX

Fühlte mich heute wie vor der Menstruation. War den ganzen Tag über traurig, habe nicht geweint, es war nur ein echtes Gefühl von Traurigkeit. Dennoch war es so, dass sich die Traurigkeit OK anfühlte und eben so wie es ist. 5, 12C, 17:XX:XX

Fühlte mich den ganzen Tag voller Lächeln und fühlte mich wie verliebt ins Leben. Schönes Gefühl.6, 30C, 04:XX:XX

Ich freue mich nicht auf meine Abschieds Party. Fühle mich einfach reizbar, verschlossen, eine Art von betroffenem Sendeschluss, wenn ich daran denke.7, 12C, 07:XX:XX

« Letzte Änderung: März 20, 2009, 06:01:09 Nachmittag von HP Annette Di Fausto »
HP Annette Di Fausto
Tel: 04102-604883
info@liveonlineschule.de
www.e-vidia.liveonlineschule.de