Euler-Liljestrand-Mechanismus

Der Euler-Liljestrand-Mechanismus beschreibt den Zusammenhang zwischen der Belüftung (Ventilation) und der Durchblutung (Perfusion) der Lunge.
Nimmt die Ventilation in einem Teil der Lunge ab, führt das zu lokaler Hypoxieund zur reflektorischen Konstriktionder Lungengefäßein diesem Lungenabschnitt. Das ist vorteilhaft, denn so wird verhindert, dass Blut die Lunge passieren kann ohne oxygeniert zu werden (Shunt).
Wird aber ein größerer Bereich der Lunge auf diese Art schlechter passierbar, so führt das zur Drucksteigerung.
Unsere letzte Aufzeichnung findet ihr hier: 29.08.2006

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*