Adventskrimi 20. Dezember – Homer und der ayurvedische Arzt


Bukara hotelierindia.com

Homer freute sich auf das Abendessen im Bukara. Sein Freund Chris Sharma hatte ihn dorthin eingeladen, weil es relativ leicht vom Kongressgelände aus zu erreichen war und außerdem in der Nähe des großen Parks lag, was die Luft natürlich deutlich verbesserte….Nachdem sie sich freudig umarmt hatten setzten sie sich in dem sehr rustikal eingerichteten Lokal an einen niedrigen Tisch. Chris hatte natürlich vorbestellt und er war positiv überrascht, dass es tatsächlich sofort klappte. Die junge Dame, die am Eingang so unglücklich drein schaute hatte wohl nicht dasselbe Glück gehabt. Homer hatte natürlich gleich mit ihr geflirtet und nun ermunterte Chris ihn: „Frag sie doch ob sie sich zu uns setzen möchte, es ist ja noch Platz.“

Schon bald stellte sich die etwa 30jährige, attraktive Amerikanerin kurz als Cassandra Lieman, Psychologin vor. „Mein Kollege hat kurzfristig abgesagt und die Tischreservierung hat auch nicht geklappt. Vielen Dank, dass Sie so freundlich waren…“
In dem folgenden Gespräch erfuhren die Freunde, dass Cassandra an dem 12th Indian Science Communication Congress als Beobachterin ihres Institutes in der Nähe von San Antonio teilnahm. Schon wieder Noetic science, dachte Homer….
Noch bevor Homer sich vergewissern konnte, kam das Essen und Cassandra zeigte endlich ein erlöstes Lächeln: „Oh, mein Magen hat schon sehr geknurrt! Herrlich so ein Curry!“
Homer wollte nicht bohren und so erzählte er von seiner gestrigen Tour zum Taj Mahal
„Wissen Sie“ sagte die Psychologin zwischen einem Mundvoll Reis und dem anderen schon wieder mit gequältem Lächeln, „wenn wider Erwarten doch alles gut geht, dann könnte ich schon im März wieder hier sein und zwar genau in Agra bei der jährlichen Konferenz am Dayalbagh Educational Institute.“
Sie wirkte irgendwie erschöpft, bedrückt.
„Sie sehen so aus, als bräuchten Sie eine Hydrations Therapie.“ bemerkte Chris bemüht freundlich. Homer machte sich schon Sorgen, dass sie es falsch verstehen könnte, der erste Eindruck war trügerisch gewesen und unter ihrem Makeup zeigte Cassandra eine fahle, etwas faltige Haut.
Er war erleichtert zu hören: „Wirklich? Das hat der Arzt gestern auch gesagt. Trinken Sie viel Wasser sagte er, Sie haben einen Harnwegsinfekt, und Antibiotika wollte er mir auch geben. Ich hatte auch etwas Fieber, aber heute ging es mir eigentlich schon etwas besser,“ seufzte sie.
Chris winkte den Kellner heran und 2 Minuten später stand ein großes Glas mit stark verdünntem Rosenwasser vor Cassandra. Sie wollte protestieren, aber Chris forderte sie auf zu trinken: „Ich bin ayurvedischer Arzt, ein Vaidya, das heißt ich bin „einer der weiß“, vertrauen Sie mir.“
Er rückte näher zu ihr heran und legte 3 Finger auf ihr Handgelenk, während er es mit dem Daumenballen unterstützte. Dann lehnte er sich zurück und schloss die Augen. Es wirkte als ob er in der einen stillen Minute seine langjährige Erfahrung sammelte um der inneren Geschichte seiner Patientin zu lauschen.
Als Vaidya Sharma seine Augen wieder öffnete fragte er: „Haben Sie schon länger Probleme mit dem Hals?“
Die Amerikanerin nickte mit offenem Mund. Dann drückte der Vaidya etwas stärker und stellte in schneller Folge mehrere Fragen.
„Knirschen Sie mit den Zähnen?“
„Lassen Sie oft Mahlzeiten ausfallen?“ Beides Mal nickte sie, immer noch sprachlos.
„Haben Sie die Neigung Ihre wahren Gefühle zu unterdrücken?“
Vaidya Sharma fing die Fragen auf, die aus Cassandras Augen zu schießen schienen: „Der Puls verrät uns viel über das Innerste des Körpers und wir Vaidvas sind darin geschult die Signale zu erkennen. Ihr Puls erzählt mir viel über sie, aber auch Ihr Gesicht, Ihre Haut und Ihre Augen. Heute haben wir nicht die Zeit darüber zu sprechen und sicher wünschen Sie das jetzt auch gar nicht.“
Er riss ein Blatt Papier aus seinem Notizbuch und reichte es ihr zusammen mit einem Stift:
„Schreiben Sie jetzt bitte hier Ihre Verschreibung auf, nein, keine Widerrede…
1. Reiben Sie sich jeden Morgen am ganzen Körper mit warmen Sesamöl ein und massieren Sie es ausgiebig ein, dann baden Sie.
2. Trinken Sie jede halbe Stunde eine Tasse warmes Wasser.
3. Nehmen Sie zum Kochen immer reichlich Koriandersamen, die Sie vorher frisch zerstoßen haben
4. Essen Sie mittags immer einen Esslöffel voll Rosenblätter
5. Nehmen Sie sich jeden Morgen und Abend 20 Minuten Zeit und Ruhe für sich
Cassandra schrieb mit und als nichts mehr kam, fragte sie: „Keine Medizin?“
Chris lächelte: „Ihr Puls sagt mir, dass Sie eine starkes Immunsystem haben, Sie brauchen nicht mehr zur Heilung. Lernen Sie sich und Ihren Körper kennen und was beide in Harmonie zueinander bringt.
Um jedoch nicht wieder krank zu werden nutzen Sie die Gewürze und hören Sie auf Ihr Herz. Und machen Sie sich keine Sorgen, Sie werden im März wieder kommen und nichts Schlimmeres als das was sowieso jeden Tag geschieht, wird am 21. Dezember geschehen. Wir werden weiterhin die Chance haben das Richtige zu tun und es dennoch versäumen…aber das ist eine andere Geschichte.“
Homer hatte all dem gebannt zugesehen und wieder war er voller Bewunderung für seinen Freund. Sie hatten zusammen studiert, aber Chris war in die Heimat seiner Vorfahren zurückgekehrt und hatte dies über 5000 Jahre alte Heilsystem erlernen wollen und er war wirklich schon sehr weit gekommen!
Anmerkung:
Hier Einiges zu den sogenannten Doshas

VATA: schlank gebaut, trockene Haut, harte Nägel, unruhige Bewegungen, flatterhaftes Gemüt

PITTA: starker Puls, heißer Urin, gerötete Haut, laute Stimme, übertrieben Emotionen

KAPHA: kräftig gebaut, weiche Haut, dickes, leicht fettiges Haar, langsame Verdauung

Chris Sharma sagt dazu: Jaja, die Doshas….man könnte sie die Schlüssel zur Ayurvedischen Heilung nennen. Unglücklicherweise sind sie allerdings in diesen ungeduldigen Zeiten zu einer Art Abkürzung zum Verständnis der Ayurveda geworden. Leute meinen sich sehr schnell in einem bestimmten Dosha Typ wieder zu erkennen und dann sogar danach zu leben was ihnen Tabellen sagen. Aber das wird der Ayurveda nicht gerecht, genauso wenig wie Psychologie nur Freud ist.

1. Frage
Aus welchem Land stammt die traditionelle Heilkunst?

Nicht ausgewählt China
Ausgewählt Indien Ihre Lösung ist korrekt
Nicht ausgewählt Sri Lanka
2. Frage
Was bedeutet das Wort Ayurveda wörtlich übersetzt?

Nicht ausgewählt Weisheit der Natur
Ausgewählt Wissen über das Leben Ihre Lösung ist korrekt
Nicht ausgewählt Gesundheit des Körpers
3. Frage
Wie heißen die drei Konstitutionstypen („Doshas“) im Ayurveda?

Ausgewählt Vata, Pitta, Kapha Ihre Lösung ist korrekt
Nicht ausgewählt Kata, Papha, Vitta
Nicht ausgewählt Kipha, Vita, Patta
4. Frage
Wodurch entstehen nach ayurvedischer Lehre Krankheiten?

Nicht ausgewählt Durch mangelnde spirituelle Hingabe
Ausgewählt Durch Ungleichgewicht der Doshas Ihre Lösung ist korrekt
Nicht ausgewählt Durch den übermäßigen Verzehr roher Lebensmittel
5. Frage
Was versteht man unter Ghee?

Nicht ausgewählt Den traditionellen Stirnguss, bei dem Giftstoffe aus dem Körper gespült werden
Nicht ausgewählt Ein mineralisches Heilmittel, das ausgleichend auf die Doshas wirkt
Ausgewählt Geklärte Butter, die zum Frühstück eingenommen wird Ihre Lösung ist korrekt
6. Frage
Was versteht die ayurvedische Lehre unter dem Begriff Agni?

Nicht ausgewählt Eine Synchronmassage mit viel Öl
Ausgewählt Das Verdauungsfeuer, das unsere Nahrung in verwertbare Bestandteile spaltet Ihre Lösung ist korrekt
Nicht ausgewählt Schlacken, die sich im Körper durch Ungleichgewicht der Doshas ansammeln
7. Frage
Warum schätzt die ayurvedische Lehre den Ingwer?

Nicht ausgewählt Er wirkt entzündungshemmend
Ausgewählt Er spendet Energie und regt die Verdauung an Ihre Lösung ist korrekt
Nicht ausgewählt Er löst Ängste und beruhigt
8. Frage

Was ist mit Panchakarma gemeint?

Ausgewählt die innere Reinigung des Körpers durch fünf Verfahren Ihre Lösung ist korrekt
Nicht ausgewählt die Pulsdiagnose von Krankheiten
Nicht ausgewählt ein Lehrmeister für ayurvedische Medizin  (Fragen von bym.de)


Du musst dich zum Beantworten der Fragen in unserer Lernplattform ILIAS anmelden (natürlich ist die Anmeldung kostenlos) bzw. einloggen. Du findest alle Informationen zum Adventskalenderspiel hier: www.adventsbonus.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*